Nationaler Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung 2023

 MUNV NRW

Im Mai dieses Jahr haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission im Rahmen des UNESCO-Programms "Bildung für nachhaltige Entwicklung – Die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen" (BNE 2030) erstmalig den "Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung" in Berlin vergeben.

Als Anerkennung für die stetigen Bemühungen der Akteure und Akteurinnen wird auch in diesem Jahr eine hochrangige Jury drei Akteure in den Kategorien "Lernorte", "Multiplikatoren" und "Bildungslandschaften" auszeichnen. Darüber hinaus wird ein BNE-"Newcomer Preis" verliehen.
Interessierte können sich hierfür bis zum 15. September 2022 auf der Webseite der Deutschen UNESCO-Kommission als BNE-Akteur registrieren und gleichzeitig ganzjährig auf die „Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ bewerben. Die Einreichung der Bewerbung erfolgt über das Akteursprofil.

Der Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und zeichnet Akteure aus, die Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich umsetzen, in herausragender Weise in ihre pädagogische Arbeit integrieren und damit einen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bis 2030 leisten.
Bitte beachten Sie: Die zehn Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen BNE-Preises dürfen sich innerhalb der nächsten fünf Jahre nicht erneut für den BNE-Preis bewerben.

Diese SDGs werden unterstützt:

Offizielles SDG-Icon für SDG 04: Hochwertige BildungSDG 04: Hochwertige Bildung
Zurück zu BNE-Neuigkeiten

Zugehörige Angebote

Teilen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt