Resilienz in der Klimakrise – individuelle und kollektive Bewältigungsstrategien zum Umgang mit der eigenen „Klimaangst“ (Bildungsurlaub)

|

In den Kalender eintragen (lädt ICS-Kalender-Datei)

Die Fortbildung widmet sich im ersten Präsenzmodul (Köln) den theoretischen Grundlagen und aktuellen Zahlen zum Ausmaß der Zerstörung. Wir richten dabei unseren Fokus auf eigene Gefühle und Reaktionen auf die vermittelten Inhalte. Der praktische Teil umfasst eine emotionale Verarbeitung des Stoffs in frei gewählter künstlerischer Form. Es werden Anregungen und Hilfestellung zu Techniken oder Quellen für Material gegeben. Die Praxisphase wird durch zwei begleitende Onlinemodule begleitet. Im Abschlussmodul (Berlin) wird das Produkt – z.B. eine Skulptur, eine Performance, ein Bild, Musikstück, o.ä. – wird zum Ende des Kurses vorgestellt und reflektiert.

Photocase
Im Zeitalter des Anthropozäns bestimmen menschliche Aktivitäten mehr als je zuvor planetare ökologische Prozesse. Die Folgen sind drastisch und zerstören bereits heute die Grundlage des vielfältigen Lebens auf Erden. Die Abholzung der Wälder, Überfischung der Meere, intensive Land-nutzung durch moderne Landwirtschaft und der sich weiter beschleunigende Klimawandel lassen täglich Arten aussterben, von denen wir die meisten nicht einmal gekannt haben und nie kennen werden. Während rasches Handeln noch Schlimmeres verhindern könnte, sind die meisten Men-schen gefangen in Verleugnung, Fatalismus, emotionaler Überwältigung oder Frustration.

Die Arbeitshypothese dieser Fortbildung ist, dass dies alles lähmende Reaktionen auf dasselbe Gefühl der Trauer sind – Abwehr gegen einen wirklich unfassbaren Verlust. Doch wie entkommen wir dieser Lähmung und werden wieder handlungsfähig? Woher kann Hoffnung als positive, schöpferische Energie zur Bewältigung dieser Biodiversitätskrise kommen?

Zielgruppe der Veranstaltung

Die Fortbildung richtet sich an Multiplikator*innen der (entwicklungs-)politischen Bildung, sowie an Menschen, die sich sozial und/oder ökologisch engagieren oder engagieren wollen.

Veranstaltungsort

Zülpich, Berlin und online

Diese SDGs werden unterstützt:

Offizielles SDG-Icon für SDG 13: Maßnahmen zum KlimaschutzSDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Offizielles SDG-Icon für SDG 14: Leben unter WasserSDG 14: Leben unter Wasser
Offizielles SDG-Icon für SDG 15: Leben an LandSDG 15: Leben an Land
Zurück zu BNE-Veranstaltungen

Zugehörige Angebote

Diese Veranstaltung wurde eingetragen von

Teilen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt