Multiplikator:innen-Ausbildung „Kolonialismus in unserer Stadt“

|

In den Kalender eintragen (lädt ICS-Kalender-Datei)

In drei Modulen stehen Hintergrundwissen und methodische Ansätze zu Kolonialismus, deutscher Kolonialgeschichte sowie der Geschichte des antikolonialen Widerstands im Mittelpunkt.

Es wird aber auch um die eigene Positionierung und eine rassismuskritische und diversitätssensible Moderation gehen. Im letzten Modul entwickeln wir gemeinsam bildungspolitische Angebote für die eigene Bildungsarbeit und binden dabei die digitale Stadtkarte zum kolonialen Erbe in Köln ein, die vom In-Haus entwickelt wurde

 

In-Haus
Der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit Ende des 15. Jahrhunderts markiert die historische Etablierung von Rassismus als inhärenten Bestandteil eines globalen Herrschaftssystems. Das Zeitalter des Kolonialismus und die Inbesitznahme außereuropäischer Kontinente durch weiße, europäische Kolonialmächte führte zur Durchsetzung einer Weltwirtschaftsordnung, die von ungleicher Macht- und Ressourcenverteilung zwischen dem sogenannten Globalen Norden und dem sogenannten Globalen Süden bis heute bestimmt wird. Um die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte zu fördern, organisieren wir eine Multiplikator:innenschulung, um diesen bildungspolitischen Ansatz zu verstetigen. Neben Hintergrundwissen und methodischen Ansätzen, werden eigene Ideen für bildungspolitische Angebote entwickelt und in die jeweilige Praxis übertragen.

Wir, Engagierte aus dem Integrationshaus e.V. und dem Willi-Eichler-Bildungswerk verstehen uns als Lernende und freuen uns auf Teilnehmende, die ebenso ihre Perspektiven in die Schulung einbringen.

Die drei Module werden an unterschiedlichen Lernorten in Köln stattfinden, u.a. dem Rautenstrauch-Joest-Museum:

- 15.07.22, 16-19 Uhr und 16.07.22, 10-16 Uhr
- 24.09.22, 11-16 Uhr
- 22.10.22, 11-16 Uhr

Im Anschluss an die Ausbildung freuen wir uns über Teilnehmer:innen, die langfristig Lust haben als Trainier:innen Workshops mit Schulklassen und anderen Gruppen durchzuführen.

Zielgruppe der Veranstaltung

Multiplikator:innen in der Bildungsarbeit, Lehrer:innen und alle Interessierten (im Raum Köln)

Diese SDGs werden unterstützt:

Offizielles SDG-Icon für SDG 01: Keine ArmutSDG 01: Keine Armut
Offizielles SDG-Icon für SDG 02: Kein HungerSDG 02: Kein Hunger
Offizielles SDG-Icon für SDG 03: Gesundheit und WohlergehenSDG 03: Gesundheit und Wohlergehen
Offizielles SDG-Icon für SDG 04: Hochwertige BildungSDG 04: Hochwertige Bildung
Offizielles SDG-Icon für SDG 05: GeschlechtergleichheitSDG 05: Geschlechtergleichheit
Offizielles SDG-Icon für SDG 06: Sauberes Wasser und SanitäreinrichtungenSDG 06: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
Offizielles SDG-Icon für SDG 07: Bezahlbare und Saubere EnergieSDG 07: Bezahlbare und Saubere Energie
Offizielles SDG-Icon für SDG 08: Menschenwürdige Arbeit und WirtschaftswachstumSDG 08: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
Offizielles SDG-Icon für SDG 09: Industrie, Innovation und InfrastrukturSDG 09: Industrie, Innovation und Infrastruktur
Offizielles SDG-Icon für SDG 10: Weniger UngleichheitenSDG 10: Weniger Ungleichheiten
Offizielles SDG-Icon für SDG 11: Nachhaltige Städte und GemeindenSDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
Offizielles SDG-Icon für SDG 12: Nachhaltige/r Konsum und ProduktionSDG 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion
Offizielles SDG-Icon für SDG 13: Maßnahmen zum KlimaschutzSDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Offizielles SDG-Icon für SDG 14: Leben unter WasserSDG 14: Leben unter Wasser
Offizielles SDG-Icon für SDG 15: Leben an LandSDG 15: Leben an Land
Offizielles SDG-Icon für SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke InstitutionenSDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Offizielles SDG-Icon für SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der ZieleSDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Zurück zu BNE-Veranstaltungen

Teilen

Zugehörige Angebote

Diese Veranstaltung wurde eingetragen von

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt